Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

 
 

Wie erfolgt die Zeitnehmung?

Die Zeitnehmung erfolgt bei allen Bewerben (außer Bambini Sprint) durch MaxFun Timing.

Die Zeitnehmungstransponder – die sogenannten „ RFID TAGs“ – sind in den Startnummern integriert. Zusätzlich gibt es im Staffelbewerb ein Klettband mit Transponder, welches ausschließlich am Fußgelenk getragen werden muss (nur der Transponder zählt für die Zeitmessung der Staffel).

Achtung: Championchips können vom MaxFun Timing System nicht gelesen werden und sind damit nicht verwendbar. Den Teilnehmern entstehen dadurch keine Zusatzkosten.

Ohne Startnummer gibt es keine Zeitnehmung!

 

Am Start und im Ziel liegen so genannte „Zeitnehmungsmatten“. Bei der Überquerung der Matten wird der registrierte TAG erkannt. Am Start beginnt die Zeit zu laufen, im Ziel wird die Zeit gestoppt. Um ins offizielle Endergebnis aufgenommen zu werden, müssen die Teilnehmer alle Zeitnehmungsmatten passieren. Jeder Teilnehmer erhält bei der Startnummernausgabe seine Startnummer mit integriertem Zeitmessungs- TAG. Diese Startnummer ist ausschließlich auf den/die Teilnehmer/in und auf den angemeldeten Bewerb registriert und kann nicht anderweitig verwendet werden. Es ist keine Rückgabe des Chips erforderlich. Jede ausgegebene Startnummer mit RFID- TAG wird bei der Ausgabe an den Teilnehmer auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft. Jeder Teilnehmer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass er die richtige (für diese Veranstaltung auf ihn registrierte) Startnummer verwendet.

© 2020 Graz Marathon - ein Produkt der MJK Sportmarketing GmbH